Akupunktur Düsseldorf

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) ist eine Wissenschaft, die ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge zwischen Körper und Geist liefert. Yin und Yang, die Leitbahnen, die Bioklimatischen Faktoren, die Substanzen und die Funktionskreise bilden die Grundlage der chinesischen Medizin. Die westliche Medizin bedient sich der wissenschaftlichen Methodik, der kausalen Analyse. Die chinesische Medizin hingegen beschreibt den Menschen als Teil eines kosmischen, energetischen Wirkgefüges. Der Mensch ist als Abbild natürlicher Harmonie aufgespannt zwischen Himmel und Erde, zwischen den Polen Yin und Yang.

Auf Basis dieser Grundlage nehmen wir den Befund des Patienten auf und formulieren die Behandlungsstrategie. Die individualisierte Strategie zieht eine passende Akupunkturkombination nach sich. 

Die Reizung von Akupunkturpunkten ist die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Genauer gesagt wurde die Akupunktur und Moxibation ins 2. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung datiert. In Europa wurde die Akupunktur erstmals 1657 bekannt. Fortan bestimmen zwei Ansätze die Anschauung mit dem Umgang dieser alten Behandlungstechnik, die westlich und chinesisch orientierte Akupunktur. 

Zwei Drittel aller Bundesbürger fühlen sich nicht gesund. Sie klagen über Beschwerden wie Unwohlsein, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Schwindel, Wetterfühligkeit, Kopfschmerzen. Das Thema Rückenschmerzen taucht bei jeder siebten Krankschreibung durch den Arzt. Ein weiteres Problem ist bedrückend: zehn Prozent aller Mitbürger sind chronisch krank, erfahren allerdings durch die westliche Medizin bestenfalls Linderung. 

Während der Akupunktur können durch das Einführen der Nadeln an definierten Punkten des Körpers Störungen im Körperinneren gelindert oder sogar beseitigt werden. Diese Akupunkturpunkte liegen alle auf einer Leitlinie, welche in Meridiane unterteilt ist. Die Körperakupunktur ist die am häufigsten angewendete Form und kann durch sogenannte Moxa-Nadeln intensiviert werden. 

Bei der Ohrakupunktur bildet die Ohrmuschel eine Reflexzone, auf der alle Organe des Körpers abgebildet sind. Hierbei werden besonders feine Nadeln verwendet.

Die Triggerpunktakupunktur hingegen beschäftigt sich mit verkrampften Muskelpartien, deren Schmerzen tief in den Körper ausstrahlen. Das Therapieziel ist die sanfte aber sehr effektive Lösung von Muskelverspannungen.

Die Moxibustion ist eine Kombination aus der chinesischen Heilpflanzenkunde, der Wärmetherapie und der Akupunkturbehandlung. Hierfür werden spezielle Stahlnadeln, an denen die glimmende Moxa (Beifußfasern) befestigt ist, in die Akupunkturpunkte geführt. Die Nadel erwärmt sich und leitet die Hitze konzentriert in den betreffenden Therapiepunkt. Eine andere Art der Moxibustion ist die sogenannte Moxazigarre. Hierbei wird die Zigarre (in dünnes Papier gerollte Stange aus Moxa) entzündet und bis zu einem halben Zentimeter an den Therapiepunkt gebracht. 

In der traditionellen chinesischen Medizin regt Moxa das Qi an und wirkt gegen so genannte kalte Zustände. Die westliche Theorie besagt, dass durch die Hitze die Nervenenden in der Haut stimuliert werden.

Gesamtheitlich lässt sich sagen, dass die Akupunkturtherapie auf die Beeinflussung des energetischen Potentials des Menschen abzielt. Der Qi-Fluss (energetische Fluss) im Inneren des Körpers ist durch bestimmte Höhlungen, Vertiefungen bzw. Eingängen der Haut her zugänglich. Ziel der Behandlung ist es, mit der Akupunkturnadel über besonders geeignete Orte auf der Haut, die Akupunkturpunkte, den Qi- Fluss zu erreichen und zu modulieren. Um die Gesundheit des Körpers zu gewährleisten, muss das Qi ausgewogen sein und ungehindert fließen können. 

Die Blockaden werden durch die Akupunktur gelöst, gekräftigt oder Krankhaftes aus dem Körper eliminiert. 

Ablauf einer Akupunkturbehandlung ( bitte etwas herausstechen lassen) 

Die Akupunktur wird meistens im Liegen durchgeführt. Für die Therapie werden sterile Nadeln benutzt, die in nur wenige bestimmte Akupunkturpunkte gestochen werden. 

Beim Stechen kann es zu Schmerzen kommen. Diese sollten allerdings nach kurzer Zeit verschwinden und durch ein Schwere- oder Wärmegefühl ersetzt werden. Dieses Gefühl weist darauf hin, dass der passende Akupunkturpunkt genau getroffen wurde. Nach dem Stechen verbleiben die Nadeln für circa 20 bis 40 Minuten in der Haut. Danach werden die Nadeln wieder entfernt, wenn sie nicht schon selbst abgefallen sind. 

Bei akuten Erkrankungen kann eine einmalige Sitzung bereits sofortige Linderung verschaffen. Bei chronischen Beschwerden sind regelmäßige Wiederholungen notwendig, damit sich ein nachhaltiger Effekt einstellen kann. Üblicherweise werden ca. 10 Behandlungen veranschlagt. 

Nebenwirkungen von Akupunktur (hier auch) 

Während einer fachkundigen Akupunktur kommt es nur selten zu unerwünschten Nebenwirkungen. Nur, wenn sehr tief genadelt wird, kann es zu Hämatomen kommen. Manchmal ist die Wirkung auf das bestehende Körpergleichgewicht so stark, dass es dem Patienten schwindelig wird. 

Kinder unter 12 Jahren und stark geschwächte Patienten werden meist nicht mit Akupunktur behandelt. 

Bei schwangeren Frauen ist Vorsicht geboten, da verschiedene Punkte Wehen auslösen können. Richtig angewandt kann die Akupunktur jedoch viele Beschwerden rund um die Schwangerschaft sanft lindern und bei der Geburtsvorbereitung hilfreich sein. Empfohlen wird die Akupunktur, in der Regel, während der Schwangerschaft ab der 36. Schwangerschaftswoche. 

Um die ideale Behandlung zu ermöglichen, werden verschiedene Therapieformen miteinander kombiniert. Diese Einzigartige Behandlungsform wirkt somit individueller, effektiver und intensiver.

 

Verspannungen am Rücken
- Anamnese, Tiriggerpunktakupunktur, Körperakupunktur, Schröpfen
75 min 99 €
Migräne
- Anamnese, Triggerpunktakupunktur, Körperakupunktur, Schröpfen
75min99 €
Energie tanken
- Anamnese, Körperakupunktur, Ohrakupunktur, Moxibustion
60min80€
Entspannung
- Anamnese, Körperakupunktur, Ohrakupunktur, Ohrkerzen
60-75min99€
Anti-Falten
- Anamnese, Triggerpunktakupunktur, Körperakupunktur, Ohrakupunktur
60-75min99€
Stoffwechselstörungen
- Anamnese, Körperakupunktur, Ohrakupunktur
45-60min120€
Suchtverhalten (z.B. Alkohol, Nikotin)
- Anamnese, Ohrakupunktur
30-45min80€
Schlafstörungen
- Anamnese, Körperakupunktur, Ohrakupunktur,
45-60min80€
Hormonstörungen
-Anamnese, Ohrakupunktur, evtl. Körperakupunktur
30-60min80€
Schwangerschaft
- Anamnese, Körperakupunktur, Triggerpunktakupunktur, evtl. Ohrakupunktur
60-75min 89€

Die Akupunktur ist vielseitig und kann bei verschiedenen Erkrankungen, Symptomen oder Störungen hilfreich sein. 

  • Neurologische Störungen (zum Beispiel Kopfschmerzen)
  • Atemwegserkrankungen 
  • Erkrankungen des Verdauungstrakts 
  • Gewichtsreduktion 
  • Heuschnupfen 
  • Schlafstörungen 
  • Zur Geburtsvorbereitung 
  • Erkrankungen der Augen 
  • Erkrankungen im Mundbereich
  • Akute und chronische Rückenschmerzen 
  • Migräne
  • Arthrose

Gerne informieren und beraten wir Sie auf Ihrem Weg zu einem gesunden Körper.

Für Ihre Individuelle Therapie wird vor jeder Behandlung eine ausführliche Anamnese durchgeführt.

Körperakupunktur30-60 min60 €
Ohrakupunktur (ausgeschlossen Suchtverhalten)30-40min40 €
Triggerpunktakupunktur 30-40min40€
Ohrkerzen 20min30€

Private Krankenversicherungen, die Beihilfestellen bzw. Zusatzversicherungen übernehmen i.d.R. die Kosten für die Behandlung durch einen Heilpraktiker ganz oder teilweise. Bitte erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei der zuständigen Stelle über die für Sie zutreffenden Erstattungsmodelle.